medikos-wolff

Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

Kategorie Navigation:

Sie sind momentan in:

Newsletter

Newsletter
 

Vitamin D3 Synthese

Vitamin D-Mangel ist mitverantwortlich für viele Erkrankungen, unter anderem Autoimmunerkrankungen (wie zum Beispiel Multible Sklerose, Morbus Crohn, Diabetes mllitus Typ 1, systemischer Lupus erythematodes), Infektionskrankheiten wie Tuberkulose, desweiteren Bluthochdruck, Brust- und Dickdarmkrebs, Osteopenie, Osteoporose und kardiovaskuläre Erkrankungen.

Vitamin D3 entsteht in mehreren Schritten. Zuerst wird das in der Haut vorrätige Vorvitamin 7-Dehydrocholesterol durch UV-B-Energie in ein Pre-Vitamin D3 verwandelt. Es gelangt in den Blutkreislauf und wird in Leber und Niere zur Wirkform (1.25(OH)2 D3) gebracht. Das Pre-Vitamin kann aber auch sofort woeder inaktiviert und "auf Lager" gelegt werden (als Lumisterol oder Tachysterol). Dies geschieht, sobald genügend aktives Vitamin D3 produziert ist.

Dadurch kann es bei natürlich durch UVB-Strahlung gebildetem Vitamin D3 nicht zu einer giftigen Überkonzentration kommen, weil die körperlichen Schutzmechanismen dies wirkungsvoll verhindern, was beim über die Nahrung und insbesondere bei medikamentös zugeführtem Vitamin D durchaus passieren kann. Desweiteren ist von Aussen dem Organismus zugeführtes Vitamin D nicht speicherbar.

Man spricht deshalb zu Recht vom Sonnenvitamin D3.

 

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Produkte vergleichen

Es ist kein Artikel zum Vergleichen vorhanden.

Sofortüberweisung

Sofortüberweisung

  • sofortiger Versand von Lagerware
  • sicher und schnell bezahlen
  • TÜV-zertifiziert
  • keine Registrierung notwendig