medikos-wolff

Springe zum Hauptinhalt »

Seiten durchsuchen

Kategorie Navigation:

Sie sind momentan in:

Zurück zur Übersicht: Wichtige Informationen zur Besonnung


Unterschiede zwischen Reflektorröhren und rundum strahlenden Röhren


Reflektorröhren verfügen über einen in die Röhre integrierten Reflektor, d.h., die das Glas der Röhre ist auf einer Seite von innen durchgehend mit einer reflektierenden Schicht überzogen. Dadurch strahlt die Röhre nur nach einer Seite in einem Abstrahl-Winkel von ca. 60-70° ab. Die in diesem Bereich abgegebene Leistung liegt um ca. 20-25% höher als bei einer vergleichbaren Röhre ohne Reflektor (rundum strahlend). Allerdings entstehen durch die interne Umlenkung der Strahlung erhebliche Wärmeverluste - eine Reflektorröhre erzeugt deutlich mehr Wärme als eine rundum strahlende Röhre. Reflektorröhren sind an der milchigen Rückseite zu erkennen. Beim Einbau ist darauf zu achten, dass dieses milchige Seite nach hinten kommt und somit die Beschriftung der Röhre zu sehen ist.

Rundumstrahlende Röhren geben, wie schon der Name sagt, rundum eine gleichmässige Strahlung ab. Die normalerweise nach hinten verlorengehende Strahlung sollte also durch einen Reflektor (wenigstens teilweise)
nach vorne gelenkt werden.

Je nach Bauweise dieses Reflektors können die Röhren relativ weit voneinander angeordnet sein und geben trotzdem noch ein homogenes Strahlungsfeld auf den Körper ab - im Gegensatz zu Reflektorröhren, welche günstigenfalls in einem Abstand von maximal 1,5 cm verbaut sein sollten (Skizze 1 und 3).

Die nebenstehenden Abbildungen zeigen, dass Reflektorröhren speziell in Sonnenbänken mit weit auseinanderliegender Röhrenanordnung (> 2,5 cm) eine ungünstige Strahlenverteilung ergeben (Skizze 4) - drastisch ausgedrückt: Auf Ihrem Rücken würde sich nach der Besonnung so etwas Ähnliches wie ein Zebrastreifen abbilden ...

Bei Bestrahlung von oben fällt ein grösserer Abstand zwischen den einzelnen Reflektorröhren nicht so sehr ins Gewicht, weil im Gegensatz der Abstand zwischen Röhren und Körper auch grösser ist (Skizze 2).

Man sollte folgende 2 Regeln beachten:
 

Reflekorröhren nur in Geräte, die dafür vorgesehen sind (Abstand zwischen den Röhren kleiner als 2,5cm, gute Kühlung) unter die Liegefläche einbauen. Ansonsten sind in Sonnenliegen (Unterteilen) rundumstrahlende Röhren zu bevorzugen.

Im Himmel können in der Regel Reflektorröhren verwendet werden, sofern das Solarium (um die erhöhte Wärmeentwicklung von Reflektorröhren zu kompensieren) über ausreichende Kühlung verfügt.



Zurück zur Übersicht: Wichtige Informationen zur Besonnung


Konnte Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet werden?
Wenn nicht, kontaktieren Sie uns doch bitte über unser Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne weiter.